Shih Tzu der Löwenhund

 

 

Allgemeines Erscheinungsbild:

Robuster, reichlich aber nicht übermäßig behaarter Hund mit deutlich arroganter Haltung und chrysanthemenartigem Gesicht.

Verhalten/Charakter/Wesen:

Intelligent, lebhaft und aufmerksam. Freundlich und unabhängig.

Geschichte:

Ursprünglich gehört der Shih-Tzu zu einer Gruppe kleiner Hunderassen, die von den Mönchen in Tibet gezüchtet wurden. Von dort gingen sie als Tributhunde an den chinesischen Kaiserhof. Es war der kaiserliche Palast, in dem der Shih-Tzu sorgsam gezüchtet und weiterentwickelt wurde. Das Resultat ist die Rasse, die jetzt überall in der Welt bekannt ist.

 

Haarkleid:

Deckhaar lang, dicht, nicht lockig, mit mäßiger Unterwolle. Leichte Wellen erlaubt. Das Haar darf nicht die Sehfähigkeit des Hundes beeinträchtigen. Die Länge des Haares soll nicht die Bewegung beschränken.

 

Fakten über den Shih Tzu:

  • Shih Tzu der Löwenhund
  • Erscheinung: robuster, reichlich aber nicht übermäßig behaarter Hund, verspielt, freundlich, wachsam, loyal •
  • Größe: bis 27 cm 
  • Gewicht: ca. 4,5 - 8 kg
  • Farbe: alle Farben und Farbkombinationen sind erlaubt, bei mehrfarbigen Hunden wird eine weiße Stirnblesse und Rutenspitze gewünscht . 
  • Haarkleid: lang, dicht, nicht lockig, mit guter Unterwolle, leichte Wellen sind erlaubt
  • Fellpflege: Pflegeaufwand in langem Haarkleid, regelmäßiges bürsten •
  • Ursprungsland: Tibet, Patronat Großbritannien 
  • Geeignet für: Familien mit Kindern, ältere und junge Menschen oder auch als Anfängerhund